So machen wir´s

Familien
orientierung – als Grund
ausrichtung in 3 Dimensionen

Der Jugendhof Obermeyer ist ein Familienbetrieb. Davon sind bei uns Arbeit und Atmosphäre geprägt. Familie bestimmt nicht nur die Trägerstruktur, Familienmitglieder übernehmen auch Leitungsaufgaben in Arbeitsteilung mit Nichtfamilienmitgliedern.

Insbesondere in den Wohngruppen prägt der Begriff familienorientiert das Zu- sammenleben. Feste Bezugspersonen, ein strukturierter Tagesablauf, Zuwendung und ein sicherer Rahmen geben den Kindern und Jugendlichen die notwendige Unterstützung und Geborgenheit. Wie in der Familie suchen wir stets nach Möglichkeiten, die Kinder in Entscheidungen, die ihren Alltag betreffen, mit einzubeziehen.

Von der Gestaltung ihrer Zimmer über den Einkauf ihrer Kleidung bis zu den Regeln des Alltags. Wir stärken die Kompetenzen der Kinder und erweitern ihre Kom- munikationsmöglichkeiten, zeigen Wege zu Problemlösungen auf und unterstützen verantwortliches Handeln.

Wir sind der festen Überzeugung, dass jedes Kind ein Recht auf Kontakt zu seinen Wurzeln hat. Oft ist durch die Lebensumstände dieser Kontakt zur Ursprungsfamilie gekappt oder aber auf ein Elternteil beschränkt. Wir arbeiten daran, dass jeder Jugendliche zu beiden Elternteilen einen Kontakt halten kann, der für seine eigene Entwicklung unabdingbar ist. Die systemische Arbeit und besonders die Biographie-Arbeit ist dafür ein wichtiges Mittel.
Das bieten wir unseren Mitarbeitern:
•Altersvorsorge
•E-Bike-Leasing
•Tarifgebundenheit
•Zeitwertkonto
•Physiotherapieangebote